Konzerte des Tonkünstlerverbands Würzburg e.V.

 

Mai 2017

 

Freitag, 5. Mai 2017, 19 Uhr • BBK-Galerie im Kulturspeicher

Vernissagenmusik

zur Ausstellung Hans Lankes: »Messerschnitte«

Musik: Oliver Thedieck & Esteban Colucci, Gitarre

 


 

24.–28. Mai 2017 • Musikakademie Hammelburg

Musik-Kreativ-Tage

»Wir sehen keine Mauern zwischen den Stilen, sondern Brücken.«

Dieses fünftägige Seminar knüpft an die erfolgreichen Musik-Kreativ-Tage der Vorjahre an. Ziel ist es, stilitstisch offenen MusikerInnen Gelgenheit zum musikalischen Austausch zu geben. Das gemeinsame Musizieren steht im Mittelpunkt, um unter optimalen Bedingungen die Potentiale von Volksmusik, Jazz, Rock, Pop, Klassik und Weltmusik auszuloten und zu bündeln. Die Musik-Kreativ-Tage finden in in Zusammenarbeit mit Steffen Zeller, Tonkünstlerverband Würzburg, Armin Griebel, Forschungsstelle für fränkische Volksmusik und Kuno Holzheimer, Projekt GmbH der Bayerischen Musikakademie statt.

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.mainpop.de

 

Juni 2017

 

24.–26. Juni 2017 • Hochschule für Musik Würzburg

Workshop für Studierende aller Klassen

Gergely Ittzés, Flöte – Gábor Monostori, Klavier
(Zeitplan und Ort wird noch bekanntgegeben)

Eine Veranstaltung des studios für neue musik im Tonkünstlerverband Würzburg e. V.

 


 

Montag, 26. Juni, 19.30 Uhr • Hochschule für Musik Würzburg, Gebäude Hofstallstraße, Kleiner Saal

Musik von ungarischen Komponisten für Flöte und Klavier

András Hamary (*1950): Motion Studies – Flöte und Klavier
Gergely Ittzés (*1969): Circles – Flöte solo
Márton Illés (*1975): Euforia II – Klavier solo
András Hamary: Strides – Klavier solo
Gergely Ittzés: Totem – Flöte solo
László Lajtha (*1892–1963): Sonata en concert – Flöte und Klavier

Gergely Ittzé, Flöte
Gábor Monostori, Klavier

Eine Veranstaltung des studios für neue musik im Tonkünstlerverband Würzburg e. V.

 

Juli 2017

 

Samstag, 1. Juli 2017, 15 Uhr • Hochschule für Musik Würzburg, Gebäude an der Residenz, Kammermusiksaal

Allgemeines Schülerkonzert

Anmeldeschluss per Post oder E-Mail bei Steffen Zeller: 21.6.2017 | Eintritt frei

 

November 2017

 

Montag, 6. November 2017, 19.30 Uhr • Hochschule für Musik, Gebäude Hofstallstraße, Kleiner Saal

Zeitgenössische Klaviermusik

Klavierabend mit Andreas Skouras

Werke u.a. von Ligeti, Schneid, Stockhausen, sowie UA aus den Kompositionsklassen.

Der griechisch-deutsche Pianist und Cembalist Andreas Skouras, geboren 1972 in Thessaloniki (Griechenland), studierte Klavier bei Prof. Franz Massinger sowie Cembalo bei Prof. Lars Ulrik Mortensen und Prof. Ketil Haugsand an der Hochschule für Musik und Theater München. Konzertauftritte, CD-, Rundfunk- und Fernsehproduktionen als Pianist und Cembalist mit Orchester oder solo führen ihn regelmäßig zu Festivals ins europäische Ausland sowie in die USA, wo er u.a. in der Carnegie Recital Hall in New York auftrat. Neben dem traditionellen Repertoire widmet er sich intensiv der zeitgenössischen Musik und führte zahlreiche, z.T. für ihn geschriebene Werke auf. Andreas Skouras unterrichtet Cembalo an der Hochschule für Musik und Theater in München. Er wurde u.a. mit dem Stipendium für Musik der Stadt München und dem Bayerischen Kunstförderpreis ausgezeichnet.

Eine Veranstaltung des studios für neue musik im Tonkünstlerverband Würzburg e. V.

 

Dezember 2017

 

Montag, 4. Dezember 2017, 19.30 Uhr • Hochschule für Musik, Gebäude Hofstallstraße, Kleiner Saal

»NEUE TÖNE – on tour«

Werke für Blechbläser und Klavier
von Nina Senk (*1982), Christian Glowatzki (*1970), Markus Schmitt (*1965), Lorenz Trottmann (*1991), Moritz Eggert (*1965), Claus Kühnl (*1957), Wilhelm Killmayer (*1926), Marc Christian Kaufmann (*1997), Johannes X. Schachtner (*1985), Klaus Hinrich Stahmer (*1941), Christoph Wünsch (*1955) und Rudi Spring (*1962)

Matthew Sadler – Trompete
N.N. – Posaune
Rudi Spring – Klaviers
Johannes X. Schachtner – Moderation

Neue Musik wieder mehr zum integralen Bestandteil des Musiklebens werden zu lassen, diesem hohen Ziel ist die Notenreihe »Neue Töne« verpflichtet, die der Tonkünstlerverband Bayern seit nun mehr als zehn Jahren herausgibt. Für mittlerweile fünf Ausgaben wurden von einer Fachjury Werke so ausgewählt und zusammengestellt, dass die Auswahl von Werken für den Unterricht bis hin zu avancierten Konzertwerken reicht.
Das Konzert „NEUE TÖNE – on tour“ bringt einige Werke aus dem neuesten Band zum Klingen, der im Sommer 2016 erschienen ist.

Eine Veranstaltung des studios für neue musik im Tonkünstlerverband Würzburg e. V.